Kanalinspektion goes HDTV

Aktuelles >>

Kanalinspektion goes HDTV

Auf der IFAT in München stellte Marktführer IBAK mit dem ersten Full HD-System für die Kamerabefahrung im Abwasserkanal seine technische Vorreiterrolle erneut unter Beweis. Die hoch aufgelösten Bilder dieser Anlage realisieren das High End der technischen Machbarkeit im Kanalfernsehen und bieten mit ihrer Bildqualität insbesondere bei der Inspektion großer Kanalrohre die Voraussetzung für eine optimale Schadensanalyse. IBAK gibt damit auch eine Antwort
auf die Forderung der DWA M 149-5, die Kameraauflösung der Größe des Inspektionsobjektes anzupassen, um bei größeren Nennweiten Verluste in der Bildqualität und damit eine verminderte Zustandserkennung zu vermeiden.
1920x1080p Bildpunkte liefert die Full HD-Kameraelektronik aus dem Kanal. Neben der Kamera wurden sämtliche Komponenten der Inspektionsanlage wie Fahrwagen, Kabelwinde und Rechner für den HD-Betrieb modifiziert. Dabei wurde das Kieler Prinzip des modularen Systemaufbaus auch hier umgesetzt. Sowohl herkömmliche Kameras als auch die digitale PANORAMO 3D-Scanner können mit Adaptern an dem HD-System betrieben werden.





Ein wesentlicher Teil des Entwicklungsaufwandes steckt im Aufbau der digitalen Übertragungsstrecke für das System, die IBAK zum Patent angemeldet hat. Full HD-Bild und Inspektionsdaten werden verzögerungsfrei mit 1,5 Gbit pro Sekunde von der Kamera in den Bedienstand übertragen. In Kombination mit der neuen Kanalanalyse-Software IKAS evolution sind Bildanzeige, Dateneinblendung und Zustandserfassung Platz sparend auf einem einzigen Monitor möglich. Als Datenverarbeitungsformat für die Full HD-Aufnahmen verwendet IBAK H.264 zur hocheffizienten Videokompression im Blu-ray-Standard.
Das Fahrzeug, das IBAK als Prototyp in München präsentierte, ist mit einer Schwenkkopfkamera für den Fahrwagenbetrieb in Kanalrohren ab DN 200 ausgerüstet. Die Reichweite der Anlage beträgt 500m. Ob dies schon endgültige Parameter für eine spätere Serienausstattung sein werden und welche Erwartungen Kommunen, Ingenieurbüros und Dienstleister mit der HDTV-Auflösung für die Kanalinspektion verbinden, soll der Dialog mit Kunden und Interessenten in den nächsten Monaten zeigen.


IBAK Helmut Hunger GmbH & Co. KG
Wehdenweg 122, 24148 Kiel
Ansprechpartnerin: Birgit Wienck

T +49 431 7270-391
F +49 431 7270-207
mob +49 160 90577939
b.wienck@ibak.de
 
 
 
 
 
 

Zuletzt geändert am: May 29 2012 um 3:53 PM

Zurück